Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Voraussetzungen, um Verhinderungspflegeleistungen zu erhalten

Um Leistungen der Verhinderungspflege von der Pflegeversicherung zu bekommen, muss der Pflegebedürftige bereits sechs Monate in der häuslichen Umgebung gepflegt worden sein  und mindestens den Pflegegrad 2 haben. Falls Sie unsicher sind, können Sie bei Ihrer Pflegekasse vorsichtshalber nachfragen ob Sie alle Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Leistungen der Verhinderungspflege erfüllen.

 

Wer kann die Verhinderungspflege übernehmen und was steht mir an finanzieller Unterstützung zu

A.) Für die erwerbsmäßige Verhinderungspflege werden p.a. bis zu 1.612,00 Euro erstattet. Nicht nur Pflegedienste können die Verhinderungspflege leisten, sondern auch  Freunde, Nachbarn oder andere Personen. Wurde vor der Verhinderungspflege schon Pflegegeld in Anspruch genommen, erhalten Sie während der Verhinderungszeit 50% des Pflegegeldes weiter.
 
B.) Ausnahme: Verwandte , oder verschwägerte Personen bis zum 2. Grad, oder Personen die im selben Haushalt leben. Hier entspricht der Leistungsumfang der Höhe des Pflegegeldes ( bis zu sechs Wochen). Kosten die in Verbindung mit der Verhinderungspflege entstanden sind, können in diesem Falle auf Nachweis bis zu 1.612,00 Euro erstattet werden. Neben Fahrgeld sind dies z.B. Verdienstausfall oder die Kosten für einen Pflegedienst. Wie in Variante A erhalten Sie auch hier 50% des Pflegegeldes weiter.
 

Tipps zur Verhinderungspflege

Zusätzlich können Sie 50% aus nicht in Anspruch genommenen Mitteln aus der Kurzzeitpflege für die Verhinderungspflege nutzen. D.h. Ihnen stehen zusätzlich zu den 1.612,00 Euro noch 806,00 Euro zur Verfügung.

 

Tatsächlich in Anspruch genommene Leistungen der Verhinderungspflege können Sie auch rückwirkend beantragen. Beachten müssen Sie in diesem Falle, daß Leistungen per Rechnungsbeleg der Pflegegkasse gegenüber nachgewiesen werden müssen.

 

Stellen Sie vor Beanspruchung der Verhinderungspflege einen Antrag bei Ihrer Pflegekasse. Dieser kann entweder per Download auf der Seite Ihrer Pflegeversicherung heruntergeladen werden ( Beispiel: https://san.aok.de/fileadmin/user_upload/AOK-Sachsen-Anhalt/05-Content-PDF/antrag_verhinderungspflege_aoksachsenanhalt.pdf)  oder dort telefonisch angefordert werden.

 

§ 39 SGB XI. Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson. Gesetzestext.§ 39 SGB XI. Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson. Gesetzestext.

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktualisiert am 22.01.2018

Auf Social Media teilen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?